Pure Natur, die natürlich schmeckt. 

Spare Ribs vom Wildschwein (Smoker, Backofen, Grill)

  

Dry Rub “Hunter’s Meal“ Zutaten:  8 EL Paprika süß, 4 EL Salz, 4 EL Puderzucker, 4 EL Chillipulver, 4 EL Kreuzkümmel, 4 EL granulierter Knoblauch, 2 TL Senfpulver, 2 TL schwarzer Pfeffer, 2 TL Cayennepfeffer, alles gut vermischen.

          ......alternativ

Dry Rub “Wildmeister Ernst“ Zutaten: 6 EL Zucker weiß, 6 EL Zucker braun, 4 EL Paprika süß, 4 EL Salz, 1 EL schwarzer Pfeffer, 2 EL granulierter Knoblauch, 1 EL granulierte Zwiebel, alles gut vermischen.

Zutaten für die Barbecue-Sauce:  2 EL Butter, 1 Zwiebel feingewürfelt, 2 Knoblauchzehen zerkleinert, 1/2 TL Salz, 1 TL Chilipulver, 5 Wacholderbeeren, 4 EL brauner Zucker (wahlweise Honig), 4 EL Worcestershire Sauce, 5 cl Gin, 1 TL grüner Pfeffer in Lake, 100 g Johannisbeeren (wahlweise 2 EL Johannisbeergelee), 2 EL Sojasauce, 400 ml Tomatenketchup.

Vorbereitung einen Tag vorher: Mit dem Dry Rub der Wahl, die Wildschweinrippchen (Menge nach Belieben) einreiben und abgedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Die Butter für die Barbecue Sauce in einem Topf schmelzen und Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Dann die restlichen Zutaten hinzufügen, gut verrühren und bei mittlerer bis niedriger Hitze mindestens 30 - 40 Minuten einkochen lassen. Die Sauce in eine Schüssel füllen und ebenfalls kalt stellen.

Zubereitung: Die Spare Ribs in Aluminiumfolie einschlagen und sie im Backofen (oder Smoker) bei etwa 100 ° C eine Stunde vorgaren. Die Spare Ribs aus dem Ofen nehmen. Mit einem Teil der BBQ-Sauce die Spare Ribs bestreichen, anschließend bei mittlerer Hitze, bei etwa 180 ° C auf einem Holzkohlegrill langsam grillen (Zubereitung im Backofen bei 150 - 180 ° C ist auch möglich). 

Beim Grillen die Spare Ribs regelmäßig wenden und darauf achten, dass die Spare Ribs nicht anbrennen. Nach der Hälfte der Garzeit sie noch einmal mit der Sauce bestreichen und sie fertig garen. Die Spare Ribs nochmals bestreichen und sie mit der restlichen BBQ Sauce servieren. 

Als Beilage empfehle ich selbstgemachte Pommes Frites aus z.B. Süßkartoffeln.

Rezept als PDF zum Drucken

Zurück zur Übersicht Rezepte

Zurück

6 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge